Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte

Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte

Beamte bedürfen aufgrund ihrer besonderen Situation nicht einer Berufsunfähigkeitsversicherung, sondern einer Dienstunfähigkeitsversicherung. Denn bei Beamten kann der Dienstherr eine Unfähigkeit den Beruf auszuüben feststellen, was aber noch keine medizinische Berufsunfähigkeit bedingt.
Dienstunfähig kann ein Beamter werden aufgrund eines Dienstunfalls oder aufgrund dauerhafter Umstände.
Eine wichtige Bedingung für eine Dienstunfähigkeit ist, dass der Beamte “ innerhalb von 6 Monaten mindestens 3 Monate arbeitsunfähig ist und eine Besserung nicht in Aussicht ist“. Die theoretische Schwelle zur Dienstunfähigkeit ist daher sehr gering. Sie muss lediglich durch einen Amtsarzt festgestellt werden.

Die Feststellung kann allerdings verschiedene Auswirkungen haben, die wir in einem anderen Beitrag näher erläutern werden.

Mehr dazu erfahren Sie hier: Dienstunfähigkeitsversicherung beim Fairsicherungsladen Karlsruhe

Schlagwort: Dienstunfähigkeit, Dienstunfähigkeitsversicherung, Beamte, Karlsruhe

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Als arbeitender Bürger haben Sie stets Ihr Einkommen um Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Solange Sie die Arbeit ausführen, werden Sie unter normalen Umständen finanziell auf sicherem Boden stehen. Doch was, wenn Sie die Arbeit nicht mehr ausführen können? Wenn beispielsweise ein Arzt bestätigt, dass gesundheitliche oder psychische Gründe gegen die fortgesetzte Ausübung der Arbeit sprechen? Tritt ein solcher Fall ein, kann insbesondere für ältere Menschen eine große Zukunftsangst eintreten, nicht mehr in einem Beruf Fuß fassen können und sich ohne finanzielle Grundlage im Leben behaupten zu müssen.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung hilft Ihnen, mit diesem Schicksal umzugehen und zahlt Ihnen entweder eine festgesetzte Einmalzahlung, mit welcher Sie sich an die neuen Lebensbedingungen anpassen können, oder Sie erhalten eine monatliche Rente bis zu einem festgelegten Alter.

zum Vergleichsrechner

Oder: Stellen Sie hier Ihre Anfrage zur Berufsunfähigkeitsversicherung 

Bei der Wahl einer geeigneten Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie insbesondere darauf achten, dass der Versicherer der Berufsunfähigkeitsversicherung keine übermäßig strengen Kriterien zur Auszahlung der Rente bzw. der Einmalzahlung anlegt. Eine BU kann beispielsweise vorsehen, dass Sie im Falle einer eintretenden Berufsunfähigkeit in einen anderen Beruf innerhalb Ihrer erlernten Qualifikation oder einen Beruf außerhalb Ihrer Qualifikation eingebunden werden. Ein weiteres Merkmal, in dem sich die Tarife untereinander unterscheidet, ist die rückwirkende Zahlung. Ist diese bei einem Tarif vorgesehen, können Sie sich Beiträge nachträglich auszahlen lassen, wenn die Erstdiagnose noch keine abschließende Berufsunfähigkeit feststellen konnte. Die Berufsunfähigkeitsversicherung steht Ihnen in vielen verschiedenen Tarifen zur Auswahl. Treffen Sie die Wahl Ihrer Versicherung mit Bedacht.

 

Worauf sollte ich bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?

Worauf sollte ich bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?

Bei der #Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) sollte nicht nur auf die richtige Höhe derAbsicherung geachtet werden, sondern auch auf ein paar andere Faktoren.Dazu gleich mehr.
Die Rentenhöhe der BU sollte ca. 70 vom Bruttoeinkommen betragen. Vorsicht dabei, die BU-Rente ist steuerpflichtig. Mindestens sollten 1200 EUR versichert sein, Studenten und Hausfrauen/Männer sind in der Regel für 1000 EUR monatlich versicherbar.
Gute Tarife der Berufsunfähigkeitsversicherungen haben keine “ abstrakte Verweisung“(Verweis auf anderen Beruf,für den man auch qualifiziert ist, das macht die gesetzliche Erwerbsminderungsrente so).
Darüber hinaus sollte nicht nur eine Beitragsdynamik,sondern auch eine Rentendynamik mitversichert werden. Die Beitragsdynamik der BU sorgt dafür, dass mit der Beitragssteigerung auch die Rente im gleichen Verhältnis steigt. Da die guten Tarife eine Beitragsbefreiung im Berufsunfähigkeitsfall haben, würde bei längerer Berufsunfähigkeit die Inflation die BU-Rente auffressen. Die Rentendynamik schützt davor und sollte ca. 2% betragen.

Nachsatz: manche Versicherer machen ab und zu Sonderaktionen zur Berufsunfähigkeitsversicherung, bei denen nur wenige Gesundheitsfragen gestellt werden. Diese Aktionen sind meist sehr interessant.

Wichtig: nach unserer Erfahrung ist es nicht ratsam, BU-Verträge mit einer Lebens- oder Rentenversicherung zu koppeln. Das macht inflexibel und ein guter BU-Versicherer ist nicht zwangsläufig gut im Geld anlegen. Durch die Trennung hat man meist mehr von seinem Geld